Vermittlungsgutschein

Mit dem Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein – bescheinigt die Agentur für Arbeit einem Arbeitsuchenden oder einem Arbeitslosen das Vorliegen der Fördervoraussetzungen für eine oder mehrere Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung. In dem Gutschein werden Maßnahmeziel und Maßnahmeinhalt festgelegt und eine Förderzusage erteilt.

Es gibt dabei drei Arten von Maßnahmen:

MAT
Hierbei handelt es sich um Maßnahmen bei einem Träger, etwa Weiterbildungen oder auch in Form eines professionellen Coachings.

MAG
MAG meint den Vermittlungsgutschein für Maßnahmen bei einem Arbeitgeber. Hier kann bei einer betrieblichen Trainingsmaßnahme von sechs bis acht Wochen die Eignung festgestellt werden. Umgangssprachlich hat sich hierfür die Bezeichnung als Betriebspraktikum oder Probearbeit eingebürgert.

MPAV
Maßnahmen bei einer privaten Arbeitsvermittlung, die bei erfolgreicher Vermittlung durch die Bundesagentur für Arbeit vergütet wird. Nachfolgend soll es vor allem um diese Art des Vermittlungsgutscheins gehen.

Die gesamte Information finden Sie auf Aktivierungs-Vermittlungsgutschein.de